Was ist ein Augenblicksversagen?

Als Augenblicksversagen wird die kurze Zeitspanne bezeichnet, in der ein ansonsten selbstverständlich immer hoch konzentrierter Verkehrsteilnehmer die erforderliche Sorgfalt im Verkehr nicht beachtet.

Wenn von einem Augenblicksversagen gesprochen werden kann, ist ein grob pflichtwidriges Verhalten und damit häufig ein Fahrverbot ausgeschlossen. Der Umstand des Augenblickversagens muss vor Gericht vorgetragen werden.