Wer zwischen 23:00 und 6:00 Uhr morgens arbeitet, leistet nach dem Arbeitszeitgesetz Nachtarbeit. Eine behördliche Genehmigung hierfür ist nicht notwendig. Der Arbeitnehmer muss nur volljährig sein. Schwangere und stillende Frauen dürfen nicht in dieser Zeit beschäftigt werden.

Der Betriebsrat muss der Nachtarbeit grundsätzlich zustimmen. Ob ein Nachtzuschlag geschuldet ist, ergibt sich aus dem Arbeitsvertrag oder einem Tarifvertrag.