Unter einer Gratifikation ist eine durch den Arbeitgeber aufgrund des Eintritts eines bestimmten Umstandes gewährte Sonderleistung zu verstehen. Diese Leistung erfolgt zusätzlich zu der Gehaltszahlung.

Insbesondere Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und Bonuszahlungen sind Unterfälle von Gratifikationen. In vielen Unternehmen ist es auch üblich, dass zur dem Unternehmensjubiläum der Arbeitgeber ein Geschenk dem Arbeitnehmer übergibt oder eine Sonderzahlung leistet.

Der Arbeitnehmer hat nur dann einen Anspruch auf die Gewährung der Gratifikation, wenn dies dem Arbeitsvertrag, im Tarifvertrag vereinbart ist oder eine betriebliche Übung besteht. Auch eine Zusage des Arbeitgebers begründet regelmäßig einen Anspruch. Ein Anspruch kann sich auch daraus ergeben, dass sämtliche andere Arbeitnehmer diese Leistung erhalten. In diesem Fall folgt der Anspruch aus dem Grundsatz der betrieblichen Gleichbehandlung.

Eine zur Rückforderung der bezahlten Gratifikation ist nur dann möglich, wenn die Betriebstreue belohnt werden soll.