Kanzlei Scharrer hat 5,00 von 5 Sternen | 8 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Kurzarbeit- Weche Rechte haben Arbeitnehmer und Ar

Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Kurzarbeit im Arbeitsrecht.

Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können. Diese Informationen können nicht die anwaltliche Beratung ersetzen und dienen daher nur zur allgemeinen Information. Diese Informationen wurden mit bestem Wissen zusammengetragen. Dennoch kann eine Haftung für diese Informationen nicht übernommen werden.

Was ist Kurzarbeit?

Unter Kurzarbeit ist die vorübergehende Verkürzung der regelmäßigen Arbeitszeit zu verstehen. Dies dient der kurzfristigen finanziellen Entlastung des Arbeitgebers und kann daher zu den Sanierungsinstrumenten in der Krise eines Unternehmens gezählt werden. Durch die Einführung von Kurzarbeit kann ggf. eine betriebsbedingte Kündigung verhindert werden.

Zu unterscheiden sind die reguläre Kurzarbeit und die Saisonkurzarbeit. Unter der Saisonkurzarbeit ist der regelmäßige Arbeitsausfall zu verstehen, der aufgrund des bestehenden Wetters entsteht. Das Schlechtwettergeld wird z. B. im Baugewerbe für die Zeit zwischen dem 1. Dezember bis zum 31. März in Form des Saisonkurzarbeitgeldes gewährt, wenn aufgrund der Witterung die Erbringung der Arbeitsleistung des Arbeitnehmers unmöglich wird.

Wann kann der Arbeitgeber Kurzarbeit anordnen?

Grundsätzlich kann der Arbeitgeber nicht einseitig Kurzarbeit anordnen. In Betrieben mit Betriebsrat muss der Arbeitgeber eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat zur Anordnung der Kurzarbeit treffen, § 87 Abs. 1 Nr. 3 BetrVG. Können sich Betriebsrat und der Arbeitgeber nicht einigen, hat die Einigungsstelle zu entscheiden. In Betrieben ohne Einigungsstelle muss sich der Arbeitgeber mit dem jeweiligen Arbeitnehmer auseinandersetzen und die Kurzarbeit individuell vereinbaren. Aber auch bereits bei dem Abschluss des Arbeitsvertrages kann vereinbart werden, dass der Arbeitgeber Kurzarbeit einführt. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Umstände des Anordnungsrechts des Arbeitgebers hinreichend genau bestimmt sind, da ansonsten diese Vereinbarung unwirksam sein kann. Hierbei sollte sich der Arbeitgeber an die Regelungen zum Kurzarbeitsgeld nach SGB III halten. Nach der Definition dieses Sozialgesetzbuches ist nur dann Kurzarbeit gegeben, wenn der Arbeitsausfall auf wirtschaftlichen Gründen oder einem unabwendbaren Ereignis beruht, der Arbeitsausfall wahrscheinlich vorübergehend und für den Arbeitgeber nicht vermeidbar ist und im jeweiligen Kalendermonat mindestens 1/3 der Arbeitnehmer auf mindestens 10 Prozent ihres monatlichen Bruttoentgeltes verzichten müssen. Aus wirtschaftlichen Gründen entfällt dann die Arbeit, wenn z. B. ein Mangel an Ausgangsprodukten besteht oder der Absatz der Endprodukte nicht gelingt. Unabwendbar ist ein Arbeitsausfall dann, wenn dieser aufgrund höherer Gewalt (Unwetter, Überflutung, Stromausfall, Produktionsverbot) entsteht.
Vorrangig ist daher die Gewährung von Erhohlungsurlaub (Betriebsferien) und ggf. von notwendigen Schulungsmaßnahmen der Mitarbeiter.

Bei einer Massenentlassung nach § 17 KSchG kann der Arbeitgeber nur dann Kurzarbeit einführen, wenn dies die Agentur für Arbeit genehmigt, § 19 KSchG.

Im Übrigen ist die Anordnung von Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit vom Arbeitgeber anzuzeigen. Dies ist die Voraussetzung für die Gewährung von Kurzarbeitergeld.

Arbeitgeber mit der Berechtigung zur Überlassung von Arbeitnehmern (Leiharbeiter) können keine Kurzarbeit nach § 11 Abs. 4 AÜG anordnen, da Leiharbeit stets eine vorübergehende Arbeitsmaßnahme sein soll.

Wie lange kann Kurzarbeit dauern?

Ein fester Zeitrahmen ist für die Anordnung von Kurzarbeit nicht gegeben. Orientiert man sich aber an § 104 Abs. 1 SGB III, so darf die Anordnung von Kurzarbeit insgesamt nicht länger als 6 Monate dauern. Bei einer längeren Anordnung kann an der Voraussetzung der Vorübergehende gezweifelt werden. Entfällt der Grund für die Anordnung der Kurzarbeit, ist die Anordnung aufzuheben, sodass regulär gearbeitet werden muss. Sinnvoll ist auch die anfängliche Befristung von Kurzarbeitszeiten. Durch eine solche Befristung wird dem Arbeitnehmer die vorübergehende Arbeitszeitverkürzung verdeutlicht, für den Arbeitgeber ggf. die Notwendigkeit der Einleitung weiterer Sanierungsmaßnahmen.

Welche Folgen hat die Anordnung von Kurzarbeit?

Erfolgte die Anordnung der Kurzarbeit rechtmäßig, so verringert sich die geschuldete Arbeitszeit der betroffenen Arbeitnehmer. Gleichzeitig sinkt aber auch der Lohnanspruch des Arbeitnehmers. Der Arbeitnehmer kann Kurzarbeitergeld beantragen.

Ist die Anordnung der Kurzarbeit rechtswidrig, so bleibt der Arbeitnehmer zur Erbringung der regulären Arbeitszeit verpflichtet. Der Arbeitnehmer erhält hierfür sein reguläres Entgelt.

Kurzarbeitergeld

Das Kurzarbeitergeld muss der Arbeitnehmer bei der Agentur für Arbeit innerhalb von 3 Monaten beantragen. Die Höhe des Kurzarbeitergeldes beträgt je nach Familienstand entweder 60 % oder 67 % (mit Kind) der Nettoentgeltdifferenz.

Sind Fragen offen geblieben? Wollen Sie sich anwaltlich vertreten lassen? Rufen Sie mich an oder klicken Sie auf Kontakt.

Letzte Änderung am Dienstag, 13. November 2018 um 08:03:40 Uhr.

Ratgeber Arbeitsrecht

  • Abfindung

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer, Gewerkschaften, Betriebsräter und Arbeitgeber zum Thema Abfindung. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbring...

  • Abmahnung

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Abmahnung im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können. Dies...

  • Abwicklungsvertrag

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Abwicklungsvertrag im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen kön...

  • Arbeitsvertrag

    Als Rechtsanwalt in Mainz berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Arbeitsvertrag im Arbeitsrecht. Hier können Sie sich einen ersten Überblick zum Thema Arbeitsvertrag kostenlos verschaffen.

  • Arbeitszeugnis

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Arbeitszeugnis im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können....

  • Aufhebungsvertrag

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Aufhebungsvertrag im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen könn...

  • Ausschlussfristen

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Ausschlussfristen im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen könn...

  • Befristetes Arbeitsverhältnis

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber bezüglich eines befristeten Arbeitsvertrages im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung w...

  • Die Haftung gegenüber Arbeitskollegen

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Abfindung im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können. Leid...

  • Entgeltfortzahlungsanspruch

    Grundsätzlich erhält der Arbeitnehmer nur dann seinen Lohn, wenn dieser arbeitet. Dies folgt aus dem Umstand, dass die geschuldete Arbeitsleistung nur zu dem vereinbarten Zeitpunkt geleistet werden...

  • Haftung des Arbeitgebers

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Abfindung im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können. Leid...

  • Haftung des Arbeitnehmers

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Haftung im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können. Leider...

  • Kosten im Arbeitsrecht

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können. Leider können diese Info...

  • Kurzarbeit

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Kurzarbeit im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können. Die...

  • Kündigung eines Arbeitsvertrages

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer, freie Mitarbeiter, Betriebsräte und Arbeitgeber bei einer drohenden oder ausgesprochenden Kündigung im Arbeitsrecht. Auch vertrete ich Sie gerne bei einem ...

  • Kündigungsschutzprozess

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Kündigungsschutz im Arbeitsrecht. Selbstverständlich vertrete ich Sie auch vor dem jeweiligen Gericht. Hier finden Sie Informatio...

  • Nebentätigkeit

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Nebenbeschäftigung im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen kön...

  • Teilzeitarbeit

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Teilzeitarbeit im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können....

  • Urlaub

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer, freie Mitarbeiter, Betriebsräte und Arbeitgeber zum Thema Urlaub im Arbeitsrecht . Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstütz...

  • Versetzung

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Versetzung im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen können. Die...

  • Weiterbeschäftigungsanspruch

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Prozessbeschäftigungsanspruch im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiter...

  • Wettbewerbsverbot

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema Wettbewerbsverbot im Arbeitsrecht. Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unterstützung weiterbringen könn...

  • Übergewicht als entschädigungspflichtige Behinderu

    1. Die Darlegung von Indizien für eine Benachteiligung wegen einer angenommenen Behinderung erfordert zunächst, dass der anspruchsstellende Arbeitnehmer darlegt, von welchen Vorstellungen seiner Au...

  • Überstunden

    Als Rechtsanwalt berate ich Arbeitnehmer, freie Mitarbeiter, Betriebsräte und Arbeitgeber zum Thema Überstunden im Arbeitsrecht . Hier finden Sie Informationen, die Sie auch ohne anwaltliche Unter...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren