Werkvertrag

Werkvertrag Der Werkvertrag unterscheidet sich von Dienstleistungsvertrag und dem Arbeitsvertrag dadurch, dass keine Tätigkeit geschuldet wird, sondern die erfolgreiche Errichtung eines Werkes. Wird ein Werk nicht vertragsgemäß errichtet, so braucht der Besteller grundsätzlich nicht zu zahlen. Das gesamte Risiko des Vertrages liegt daher beim Werkunternehmer. In letzter Zeit ging die Wirtschaft dazu über, anstatt Dienstverträgen […]

Wettbewerbsverbot im Arbeitsrecht

Wettbewerbsverbot im Arbeitsrecht Was ist das Wettbewerbsverbot? Unter dem Begriff des Wettbewerbsverbots ist das Verbot zu verstehen, dass Arbeitnehmer (§74ff HGB) und Handelsvertreter (§ 90ff. HGB) nicht in Konkurrenz zu ihrem Arbeitgeber treten dürfen. Zu unterscheiden sind das Wettbewerbsverbot während des Arbeitsverhältnisses vom Wettbewerbsverbot nach dem Arbeitsverhältnis. Wann ist ein Wettbewerbsverbot gegeben? Aus §§ 74 […]

Wiedereinstellungsanspruch

Wiedereinstellungsanspruch WAS IST DER WIEDERANSTELLUNGSANSPRUCH? Der Wiedereinstellungsanspruch, manchmal auch Wiederanstellungsanspruch genannt, ist der Anspruch eines wirksam gekündigten Arbeitnehmers auf Wiedereinstellung. Dieser Anspruch ist gesetzlich nicht geregelt. DIE WIEDEREINSTELLUNG NACH EINER KÜNDIGUNG Der Anspruch auf Wiedereinstellung kann bei einer betriebsbedingten Kündigung oder bei einer Verdachtskündigung bestehen. Bei beiden Arten der Kündigung muss die Kündigung rechtmäßig erfolgt […]

Zeitarbeit

Zeitarbeit Der Begriff Zeitarbeit hat sich als Synonym für Leiharbeit eingebürgert. Unter einem Zeitarbeitsvertrag versteht man ein Leiharbeitsverhältnis. Bei der Zeitarbeit wird der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber an einen Entleihbetrieb für eine bestimmte Zeit, max. 18 Monate, „verliehen“. In dieser Zeit ist nicht der Arbeitgeber, sondern der Entleiher weisungsbefugt gegenüber dem Arbeitnehmer. Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, […]

Zielprämie

Zielprämie Unter dem Begriff der Zielvereinbarung ist eine vertragliche Nebenabrede zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu verstehen, mit der festgelegt wird, dass bestimmte erwünschte Ziele innerhalb einer bestimmten Zeit erreicht werden sollen. Durch diese Zielvereinbarung pflichtet sich der Arbeitnehmer dazu, innerhalb seiner Leistungspflicht sich zu bemühen, diese Ziele zu erreichen. Zu unterscheiden sind qualitative und quantitative […]

Zurückbehaltungsrecht

Zurückbehaltungsrecht Hat der Schuldner aus demselben rechtlichen Verhältnis, auf dem seine Verpflichtung beruht, einen fälligen Anspruch gegen den Gläubiger, kann er, sofern nicht aus dem Schuldverhältnis sich etwas anderes ergibt, die geschuldete Leistung verweigern, bis ihm die Leistung bewirkt wird. Diese Definition des Zurückbehaltungsrechts steht im § 273 Abs. 1 BGB. Der Gläubiger kann die […]